„Wir wollen das Leben belohnen, und die Arbeit füreinander.“

Zu Markus Ostermairs Roman „Der Sandler“ Laudatio von Clemens Pornschlegel Der Tukan-Preis des Jahres 2020 ist Markus Ostermair für seinen Roman „Der Sandler“ zugesprochen worden. Ihre Wahl hat die Jury wie folgt begründet. „Wie moderne Gespenster streifen sie durch Brückengewölbe, Notschlafstellen und Kleiderkammern, unbeachtetes Treibgut der Wohlstandsgesellschaft. Obwohl mitten unter uns, blicken wir meist durch […]

Weiterlesen "„Wir wollen das Leben belohnen, und die Arbeit füreinander.“"

Die Normalisierten

Randnotiz zum deutschen Retro-Nationalismus Es gab Zeiten, da schämte man sich gelegentlich dafür, Deutscher zu sein. Im europäischen Ausland – Österreich zählte aus den historisch bekannten Gründen nicht dazu – konnte es immer wieder vorkommen, dass man Menschen begegnete, die böse Erfahrungen mit den Deutschen gemacht hatten. Sie gaben einem zu verstehen, dass man in […]

Weiterlesen "Die Normalisierten"

Das Phantom des Volkes

Clemens Pornschlegel Warum Hashtag-Kampagnen die Entpolitisierung der Demokratien vorantreiben. 1 In Sachen Demokratie empfiehlt sich ein Rückblick auf deren revolutionäre Ursprünge. Artikel 1 der aktuellen französischen Verfassung lautet: „Frankreich ist eine unteilbare, laizistische, demokratische und soziale Republik.“ Er geht zurück auf die „Déclaration“ des Nationalkonvents vom 25. September 1792: „La République française est une et […]

Weiterlesen "Das Phantom des Volkes"

Vive la République ?

Anlässlich der 30-Jahr-Feier der Deutschen Einheit gibt die Bundeszentrale für politische Bildung ein feines Hefterl heraus, das auch den jüngeren Generationen erklärt, wie es zu dem wohlhabenden, demokratischen Land kam, in dem sie jetzt leben. Ein Juwel des Heftes sind drei Sätze, die erklären, weswegen 1990 nicht Art. 146, sondern Art. 23 GG zum Einsatz […]

Weiterlesen "Vive la République ?"

On the Politics of Life

By Johan Filip Lokau We are in the middle of a crisis; however, this is not only a crisis of the hospitals, not only a crisis of the economy, certainly not a crisis of the so-called “European solidarity”, it is also a crisis of politics and what we mean when we speak in political terms. […]

Weiterlesen "On the Politics of Life"

Monolog des Virus

  Ich habe die Maschine gestoppt, deren Notschalter ihr nicht gefunden habt.   „Liebe Menschen, hört auf mit euren lächerlichen Kriegserklärungen. Hört auf , mich böse anzuschauen und meinen Namen mit Terror in Verbindung zu bringen. Wir Viren sind seit dem bakteriellen Beginn des Lebens auf dieser Erde das wahre Kontinuum. Ohne uns hättet ihr […]

Weiterlesen "Monolog des Virus"

O Koppetsch, die du hangest…

Wer hätte das gedacht?! Die deutsche Demokratie lebt! JournalistInnen, JuristInnen, KritikerInnen, BürgerInnen arbeiten rastlos an der Realisierung einer lückenlos transparenten Medien-Demokratie. Lüge, Heuchelei, Hochstapelei, falsche Zitate, dubiose Quellen usw. werden ein für allemal der Vergangenheit angehören. Überall im Land wird mit Nachdruck und „högschder Diszibliehn“ (Joachim Löw) nach Plagiatoren gefahndet, nach Bauernopfern, irreführenden Quellenangaben, ungenannter […]

Weiterlesen "O Koppetsch, die du hangest…"

Foucault und die fabelhafte Welt der poetischen Subversion

1975, ein Jahr nach der berühmt-berüchtigten Reise der Tel-Quel-Gruppe nach Peking, an der auch Roland Barthes teilgenommen hatte, mitten hinein ins Reich der kulturrevolutionären Zeichen, äußerte sich Foucault in einem Gespräch mit Roger-Pol Droit zu den politischen Naivitäten, um nicht zu sagen: Eseleien und Heucheleien der Verfechter der neuesten ‚écriture‘ (mitsamt Selbstreflexivität, Intransitivität, semiotischer Subversion, kulturrevolutionärer Polysemie u. […]

Weiterlesen "Foucault und die fabelhafte Welt der poetischen Subversion"

Wolfgang Eßbach Der Bologna-Prozess

Für alle diejenigen, die wissen wollen, wie es dazu kam, dass das Studium radikal verschult worden, die Chancengleichheit an den deutschen Hochschulen de facto gesunken, die Freiheit von Forschung und Lehre beeinträchtigt worden ist, dass manche Hochschulen am liebsten schon gestern den Gang an die Börse angetreten hätten (und noch vieles andere mehr), stellt textundsubjekt […]

Weiterlesen "Wolfgang Eßbach Der Bologna-Prozess"