Die Unverfrorenheit der späten Geburt

Pünktlich zum 60. Geburtstag ist es endlich heraus: Asterix und Obelix sind alte, weiße, ethnozentrische Männer, Rassisten, Kolonialisten, Täter, die sich als Opfer ausgeben. Entdeckt hat die dunkle Wahrheit der im Fach Amerikanistik promovierte deutsche Schriftsteller Florian Werner, Jahrgang 1971, der nach eigenem Bekunden des Französischen nur bedingt mächtig und die Abenteuer von Asterix und […]

Weiterlesen "Die Unverfrorenheit der späten Geburt"

Die 13-viertelte Walpurgisnacht. Folge 2

37. Szene Studi-Treff, Ecke Lindenstraße-Traugottstraße. Ein Montag im Frühsommer 2021. Es ist irre heiß. Trulla Bernhild Constanze von Grossassickstorff, genannt: „Bernie“, D&G-Sonnenbrille, Hoka-Sneakers (blau), löchrige, kurze Jeans, Masterstudium „Media Culture Affairs“ (am Institut für deutsche Philologie), nestelt mit der linken Hand an ihrem BOSE-Earbud, hält mit der rechten einen XXL-coffee-to-go-Pappbecher. Ronja Trömmelspacher, genannt: „Ron“, ebenfalls […]

Weiterlesen "Die 13-viertelte Walpurgisnacht. Folge 2"

Schiffbruch im Rhizom

  Ein schneller Zeitgeschichtsblick zurück. Die Boomer gehen in Rente und versuchen wie Scheherazade, die Zeit ein bisschen anzuhalten. Sie erzählen gern vom „Herbst der Theorie“ (Poppenberg) oder vom „Wiedersehen mit den Siebzigern“ (Raulff), also davon, wie sie jung und wild und post-strukturalistisch waren: das Negative der negativen Theorie wegfeierten, sich über K-Gruppen schlapp lachten, […]

Weiterlesen "Schiffbruch im Rhizom"

DIE 13-VIERTELTE WALPURGISNACHT

13. Szene Eine der Schalek nicht unähnliche, vollstudierte Germanistin, Dr. Helga Weidmann (Mädchenname: Trulla Bernwilda Helga von Grossassickstorff), rauscht im Büro eines renommierten deutschen Verlages auf, in dem sie darauf besteht, dass Heines Romantische Schule hinsichtlich des wissenschaftlich-methodisch gesicherten Reflexionsniveaus „tatsächlich“ nur mit dem von ihr verfassten, die Motive und Kontexte der Heineschen Schrift noch […]

Weiterlesen "DIE 13-VIERTELTE WALPURGISNACHT"

„Wir wollen das Leben belohnen, und die Arbeit füreinander.“

Zu Markus Ostermairs Roman „Der Sandler“ Laudatio von Clemens Pornschlegel Der Tukan-Preis des Jahres 2020 ist Markus Ostermair für seinen Roman „Der Sandler“ zugesprochen worden. Ihre Wahl hat die Jury wie folgt begründet. „Wie moderne Gespenster streifen sie durch Brückengewölbe, Notschlafstellen und Kleiderkammern, unbeachtetes Treibgut der Wohlstandsgesellschaft. Obwohl mitten unter uns, blicken wir meist durch […]

Weiterlesen "„Wir wollen das Leben belohnen, und die Arbeit füreinander.“"

Die Normalisierten

Randnotiz zum deutschen Retro-Nationalismus Es gab Zeiten, da schämte man sich gelegentlich dafür, Deutscher zu sein. Im europäischen Ausland – Österreich zählte aus den historisch bekannten Gründen nicht dazu – konnte es immer wieder vorkommen, dass man Menschen begegnete, die böse Erfahrungen mit den Deutschen gemacht hatten. Sie gaben einem zu verstehen, dass man in […]

Weiterlesen "Die Normalisierten"

Das Phantom des Volkes

Clemens Pornschlegel Warum Hashtag-Kampagnen die Entpolitisierung der Demokratien vorantreiben. 1 In Sachen Demokratie empfiehlt sich ein Rückblick auf deren revolutionäre Ursprünge. Artikel 1 der aktuellen französischen Verfassung lautet: „Frankreich ist eine unteilbare, laizistische, demokratische und soziale Republik.“ Er geht zurück auf die „Déclaration“ des Nationalkonvents vom 25. September 1792: „La République française est une et […]

Weiterlesen "Das Phantom des Volkes"

Vive la République ?

Anlässlich der 30-Jahr-Feier der Deutschen Einheit gibt die Bundeszentrale für politische Bildung ein feines Hefterl heraus, das auch den jüngeren Generationen erklärt, wie es zu dem wohlhabenden, demokratischen Land kam, in dem sie jetzt leben. Ein Juwel des Heftes sind drei Sätze, die erklären, weswegen 1990 nicht Art. 146, sondern Art. 23 GG zum Einsatz […]

Weiterlesen "Vive la République ?"

On the Politics of Life

By Johan Filip Lokau We are in the middle of a crisis; however, this is not only a crisis of the hospitals, not only a crisis of the economy, certainly not a crisis of the so-called “European solidarity”, it is also a crisis of politics and what we mean when we speak in political terms. […]

Weiterlesen "On the Politics of Life"

Monolog des Virus

  Ich habe die Maschine gestoppt, deren Notschalter ihr nicht gefunden habt.   „Liebe Menschen, hört auf mit euren lächerlichen Kriegserklärungen. Hört auf , mich böse anzuschauen und meinen Namen mit Terror in Verbindung zu bringen. Wir Viren sind seit dem bakteriellen Beginn des Lebens auf dieser Erde das wahre Kontinuum. Ohne uns hättet ihr […]

Weiterlesen "Monolog des Virus"