Arundhati Roy: „Schluss machen mit der Idee, der Mensch sei das Zentrum der Welt“

textundsubjekt dokumentiert ein Gespräch, das die französische Netzzeitung mediapart.fr mit Arundhati Roy anlässlich der französischen Übersetzung („Capitalisme. Une histoire de fantômes“, Gallimard 2016) ihres Buchs „Capitalism. A ghost story“ (Haymarket Books 2014) geführt hat. Eine deutsche Übersetzung der dem Buch zugrundeliegenden Vorträge ist bereits 2012 in in den „Blätter[n] für deutsche und internationale Politik“ erschienen: „Kapitalismus. Eine Gespenstergeschichte.“ An der Aktualität und Triftigkeit der gespenstischen Dinge hat sich nichts geändert.

arundhati-roy-interview

 

31nyy8loznl-_sx348_bo1204203200_

Advertisements