Foucault und die fabelhafte Welt der poetischen Subversion

1975, ein Jahr nach der berühmt-berüchtigten Reise der Tel-Quel-Gruppe nach Peking, an der auch Roland Barthes teilgenommen hatte, mitten hinein ins Reich der kulturrevolutionären Zeichen, äußerte sich Foucault in einem Gespräch mit Roger-Pol Droit zu den politischen Naivitäten, um nicht zu sagen: Eseleien und Heucheleien der Verfechter der neuesten ‚écriture‘ (mitsamt Selbstreflexivität, Intransitivität, semiotischer Subversion, kulturrevolutionärer Polysemie u. […]

Weiterlesen "Foucault und die fabelhafte Welt der poetischen Subversion"

Wolfgang Eßbach Der Bologna-Prozess

Für alle diejenigen, die wissen wollen, wie es dazu kam, dass das Studium radikal verschult worden, die Chancengleichheit an den deutschen Hochschulen de facto gesunken, die Freiheit von Forschung und Lehre beeinträchtigt worden ist, dass manche Hochschulen am liebsten schon gestern den Gang an die Börse angetreten hätten (und noch vieles andere mehr), stellt textundsubjekt […]

Weiterlesen "Wolfgang Eßbach Der Bologna-Prozess"