Arundhati Roy: „Schluss machen mit der Idee, der Mensch sei das Zentrum der Welt“

textundsubjekt dokumentiert ein Gespräch, das die französische Netzzeitung mediapart.fr mit Arundhati Roy anlässlich der französischen Übersetzung („Capitalisme. Une histoire de fantômes“, Gallimard 2016) ihres Buchs „Capitalism. A ghost story“ (Haymarket Books 2014) geführt hat. Eine deutsche Übersetzung der dem Buch zugrundeliegenden Vorträge ist bereits 2012 in in den „Blätter[n] für deutsche und internationale Politik“ erschienen: „Kapitalismus. Eine […]

Weiterlesen "Arundhati Roy: „Schluss machen mit der Idee, der Mensch sei das Zentrum der Welt“"

In Memoriam Thomas Ricklin

In Memoriam Thomas Ricklin * 6. Mai 1963, Zürich † 23. September 2016, München   Wir trauern um einen wunderbaren Kollegen. Thomas ließ sich nicht einschließen in die Niedrigkeiten unserer Epoche. „N’étant pas une puissance, la philosophie ne peut pas engager de bataille avec les puissances, elle mène en revanche une guérilla contre elles. Et […]

Weiterlesen "In Memoriam Thomas Ricklin"

Die Hex von Hullebeck

Ein Märchen aus der Zeit, als die Menschen mehr als bloß ihre Schatten verkauft hatten Es war einmal ein gar garstig Weiblein, das mit dem Glück der Welt, in der es lebte, nicht zufrieden sein wollte. Während alle Leute in Frieden, Eintracht, Wohlstand, modernster Dekonstruktion und großzügigen Bauhaus-Bungalows lebten, braute es in übel riechenden Pariser […]

Weiterlesen "Die Hex von Hullebeck"

KOLLEKTIV KATASTROPHE

Sie sind Mitte Zwanzig, geboren im Jahr des Kapitalen Triumphs 1990, als die Geschichte zu Ende war, der Irakkrieg begann, die reflexivste aller reflexiven Modernen anfing, die Linke den Kapitalismus und sich selbst zu Tode halste, die blühenden Landschaften wie Aknepusteln aus dem Boden schossen, Investment-Projekte, Bauruinen, fantastische Medien-Dinger, der Wohlstands-Freiheits-Welt-Frieden und das Joghurt-Eis-für-alle an […]

Weiterlesen "KOLLEKTIV KATASTROPHE"

Riccardo Krieg: Richtungslust

Der Feuilletonist besorgt und weise spricht: Oh, wie sie sich alle gleichen, die Rinken und die Leichten! AfD, Linke, NPD, Anarchisten, Jaja, wollen alles vernichtsen! Marschieren gegen: CETA, TTIP dumpf, Industrie, Kapitalertrag, hinein in den Sumpf! Bedrohen die individuelle Freiheit von unsereiner, Die wird zuletzt immer kleiner. „Les eksträhm sö tusch!“, Murmelt es weise aus […]

Weiterlesen "Riccardo Krieg: Richtungslust"

Der Syrer als Wahrnehmungsstörung

Man kann nicht sagen, dass wir nichts gewusst hätten. Wir wollten es nicht wissen, den Blick zufrieden auf die beste aller Welten gerichtet: Demokratie, Kontingenz, Aufklärung, Kommunikation, Jahresumsatz, Freiheit, Bundesliga, Steueroptimierung, Toleranz, Wahlergebnis, Leistung, Geschäftsidee, Bürgerrecht. Und über allem der schöne Vers: „Verweile doch! du bist so schön!“(V. 1700, „Der Tragödie erster Teil“): der Teufelspakt der […]

Weiterlesen "Der Syrer als Wahrnehmungsstörung"

Erinnerungen an die Apokalypse

In Memoriam Maurice G. Dantec   1959 – 2016   Je me bats simplement contre un mouvement méta-politique qui veut conquérir le monde, et qui pour cela veut détruire ma civilisation. […] Mais moi je suis un catholique futuriste, je ne suis ni un prosélyte ni un évangéliste. Je constate simplement que ce monde agnostique a […]

Weiterlesen "Erinnerungen an die Apokalypse"